Aktuelles

Aus dem Radclub

Webinar: So planst du deine Radtouren mit Komoot

Wie finde oder plane ich mein nächstes Abenteuer auf Komoot? Welche Funktionen hat Komoot? Welche Tipps und Tricks gibt es zur Routenplanung? Diese Fragen stehen im Zentrum des Radclub-Webinars.

Radclub-Besuch beim Rennkompressor-Hersteller SKS

SKS gilt hierzulande als einer der führenden Hersteller von Fahrradzubehör. Ein Hersteller mit ikonischen Produkten – kaum ein Fahrradfan kennt ihn nicht, den Rennkompressor, die Kult-Fußpumpe von SKS. Radclub-Mitglieder können die Zentrale von SKS im Sauerland besuchen.

Von Hydraulikbremsen bis tubeless – unser Schrauberworkshop in München

Am 12. März bieten unser Radclub & R2C2 in München einen Fahrrad-Reparatur-Workshop an, in Kooperation mit listnride, dem Airbnb für den Fahrradverleih. Ihr habt die Chance, unter fachmännischer Anleitung zu lernen, wie ihr einfache Reparaturen und Wartungen an eurem Rad selbst durchführt.

aktiv Radfahren 11-12/2020: XT-Räder, Personentransport und Jubiläum

Radfahren ist umweltfreundlich. Die Herstellung eines Fahrrads aber nicht unbedingt. Genauso sieht es bei Funktionskleidung und beim Schmiermittel aus. All das aber kann sauber sein. Wir zeigen, wie Sie sich auf den ökologisch und sozialen Weg ins Glück begeben können. Außerdem: So kommen sie sicher und sichtbar durch die dunkle Jahreszeit. Ausgewählte Neuheiten für 2021. Familienurlaub in Pandemie-Zeiten: Tegernsee statt Tansania. Und ZDF-Moderatorin Annika Zimmermann: „Meine Zeit auf dem Rad ist mir heilig!“

Umwelfreundliche Fahrräder im Test: Nachhaltige Räder im Vergleich

Elektromobilität gilt als die Lösung für die grüne Verkehrswende. Dazu gehören auch E-Bikes. Fahrräder ohne Motor geraten dabei leider etwas aus dem Blickfeld. In Abgrenzung neuerdings gerne „Bio“-Bikes genannt. Da steckt die Nachhaltigkeit doch schon drin. Aber ist das Fahrrad wirklich schon am Ziel angekommen? Umweltfreundliche Fahrräder im Test.

Büchel-Gruppe: 100 Jahre deutsch-deutsches Familienunternehmen

Die Wurzeln liegen im thüringischen Zella-Mehlis – 1920 starten Hugo Büchel und sein Bruder Karl mit der Produktion von Stimmgabeln und steigen kurze Zeit später auf die Produktion von Fahrradpedalen um, ab 1933 kommt die Produktion von Naben und Bremsen hinzu. Heute agiert die Büchel-Gruppe global im Fahrzeugteile-Segment. 100 Jahre nach der Gründung steht das Unternehmen für ausgefeilte Technik rund ums Rad – und erzählt gleichzeitig die bewegende Geschichte eines deutsch-deutschen Familienunternehmens.