#RIDEGER – die Guides

So schön es ist, alleine auf dem Rad zu trainieren oder die Landschaft zu erkunden – in der Gruppe macht dies aber oft noch mehr Spaß. Die Radclubs der BVA BikeMedia („RennRad“, „aktiv Radfahren“) starten im Juni gemeinsam mit listnride eine bundesweite Serie an Ausfahrten: „Ride Germany“ (kurz: „#RIDEGER“).

Zielgruppe sind sowohl sportliche Fahrer (Rennrad, Gravel, Cross – das sind die R2C2-Ausfahrten) als auch Genuss- und Tourenfahrer (Radclub-Ausfahrten).

Die Serie richtet sich in erster Linie an Mitglieder des Rennrad Cycling Clubs und des Radclubs sowie Abonnenten der Magazine unseres Verlags (u.a. „Rennrad“, „aktiv Radfahren“, „ElektroRad“). Darüberhinaus gibt es aber auch Plätze für interessierte Mitfahrer. 

#RIDEGER startet zunächst in einem Dutzend Städte, bevor die Serie im Laufe des Jahres 2020 ausgebaut wird. Auf unserer Facebook-Seite könnt ihr euch über die Standorte informieren und zu den Ausfahrten anmelden.

Infos und Anmeldung zu den Ausfahrten auf Facebook

Unten findest du Infos zu den Guides unserer Ausfahrten.

  • Emsdetten / Münsterland: Dieter Engbersen (Radclub)

    Dieter Engbersen

    Ich fahre Rennrad, MTB und bin gerne mit meinem Trekking-Rad auf Reisen. Mit dem Rennrad habe ich zwei Mal Trondheim – Oslo gefahren, ein Mal die Vätternsee-Rundfahrt. Am Münsterland-Giro habe ich mehrmals teilgenommen und die Super-Cup-Serie habe ich 2002 gefahren.
    Mit dem MTB fahre ich alleine auf sehr schlechten Wegen, um im Winter mich zu bewegen.

    Das Trekking-Rad und ich sind vom Münsterland aus nach Barcelona, Rom, Prag, St.Petersburg, Santiago de Compostella, Schottland, Israel und Bratislava gefahren, aber nur einen Weg. Zurück mit dem Flieger oder der Bahn.

    Als mein Sohn mit dem Radsport anfing, habe ich als Übungsleiter die Schülergruppe betreut.

    Mein zweites Hobby ist die Hilfe für Leukämiekranke, als Ehrenamtlicher Helfer bin ich viel für die Stefan-Morsch-Stiftung unterwegs.

    Ausfahrt-Infos auf Facebook anschauen

  • Friedrichshafen: Werner Kienle, Karsten Lehmann (R2C2)

    Werner Kienle
    Beruf: Informatik / Vorruhestand
    Hobby: Fußball, Wandern und natürlich Radfahren,
    Lieblingsmusik: Rock’n’Roll
    Lieblingsessen: Kaiserschmarrn
    Heimatverein: KJC Ravensburg
    Fahrertyp: Berg- und Etappenfahrer
    Radsportler seit: 2004
    Mein Rad: Giant TCR Advanced SL 1
    Schönster Erfolg: Teilnahme an zahlreichen Radmarathons sowohl auf der Straße als auch auf dem MTB. u.a. Klassiker wie – Tour Transalp, Ötztaler, Alpenbrevet, Maratona dles Dolomites etc…
    Persönliches Motto: Aufgeben ist keine Option.
    Karsten Lehmann
    Beruf: Werksicherheit / Werkfeuerwehr
    Hobby: Feuerwehr / Aquaristik / Sport (Bike+Run)
    Team: aktuell fahre ich für Dextro Energie Sport Team
    Lieblingsrennen: Im Rahmen des German Cycling Cup die Dresdener Strecke und der Arlberg-Giro.
    Räder: CX: Ghost 5100, Rennrad: Rose Xenon RS mit einer 105er Schaltung, Rennrad: Hrinkow (AT) Skorpion mit der Dura-Ace Di2 Schaltung
  • Hamburg/Wedel: Thomas Lippert (Radclub)

     

    Thomas Lippert

    Wohnhaft in Wedel, dem Speckgürtel von Hamburg
    In den letzten Jahren habe ich den Elberadweg erradelt und habe mir für dieses Jahr den Rheinradweg vorgenommen.
    Seit über 10 Jahren Tourenleiter den ADFC OG Wedel

    In meiner Freizeit fahre ich auch Trike, Liegerad und Rennrad.
    Urlaubsfavorit: Natürlich Fahrradurlaube. Bin den Elberadweg komplett gefahren. Nordostseekanal, Ostseeküstenradweg in Deutschland, Ammerland und Fehenroute, Teile vom Nordseeküstenradweg, Teil vom Leine – Heide Radweg, Ochsenweg in Deutschland, Grünerring um Hamburg.

    Ausfahrt-Infos auf Facebook anschauen

  • Hannover: Manfred Gehrmann (Radclub)

    Manfred Gehrmann

    Radfahren ist für mich nicht nur eine ökologische Möglichkeit von A nach B zu kommen sondern noch viel mehr. Radfahren ist für mich: Entspannung, Natur-Erlebnis und Sport treiben zugleich. Wenn ich mit meinem Rad in schöner Gegend dahingleite, ist es wie ein kleiner Urlaub.

    Seit einigen Jahren habe ich neben meinem Mountain Bike und meinem Touren Rad auch ein eBike. Ich habe gelernt, dass das eBike-Fahren eine ideale Möglichkeit ist, Sport und Genussfahren zu kombinieren. Mit der Unterstützungsstufe am Rad entscheide ich, wer jetzt mehr arbeiten muss. Und gleichzeitig habe ich den Schutz, wenn meine Kräfte schwinden. kann ich mich mehr vom Motor unterstützen lassen und komme immer entspannt zuhause an.

    Ausfahrt-Infos auf Facebook anschauen

  • Jena/Gera: Klaus Eidam (R2C2/Radclub)

    Klaus Eidam

    Ich bin Radsport-Fan so lange ich denken kann. Seit ich in Thüringen lebe bzw. seit es das Event gibt, verfolge ich insbesondere die Ladies-Tour, bei der ich versuche, das Rennen direkt an der Strecke zu erleben.
    Als Hobbyfahrer bin ich seit 2016 mit dem Rennrad unterwegs, davor mit dem Mountainbike. Jährlich fahre ich 1500 bis 3000 km, zwischen 50 und 100 km pro Tour.
    In 2019 habe ich an meinem ersten Rennen teilgenommen, im Rahmen der Deutschland-Tour das Jedermannrennen in Erfurt über 64 km. Meine Motivation ist nicht das Gewinnenwollen, sondern das Dabeisein, die Atmosphäre zu erleben.

    Bikes: Rennrad: Cube Litening, Mountainbike: Cube

    Ausfahrt-Infos auf Facebook anschauen

  • Köln: Alex Jontschew, Bernd Over, Jörg Schnepper, Ralf Schüttler, Alex Schwentesius, Julian Sorge (R2C2)

    Alex Jontschew

    Mit dem Crosser eingestiegen, auf dem Bahnrad hängengeblieben, vom neuen Rennrad angetrieben…
    Mehr Spaß als Wettkampf, mehr gemeinsam als ein Rahm’n, lieber driften als zwiften…
    Clipped in, Alltag aus…Punkrock an holt alles raus…

    Ponys:
    Focus Mares CX Rapha Edition (große Liebe)
    Intec Bahnrad Bike Syndikat Edition (einmalig 🙂 )
    Renner Leihrad über meinen herzallerliebsten Trainer Stephan Breuer ☺️

    Bernd Over

    Lieblingsstrecken/-regionen: Haute Provence / französische Alpen und natürlich unser „Bergisches Land“

    Rad/Räder: Look 795 Blade, BMC Teammachine…

    Urlaubsfavorit(en): das Wallis in der Schweiz

    Jörg Schnepper

    Rad: Ridley X Trail für Straße, Cross und Gravel, ebenfalls im Fuhrpark ein Old School 26″-MTB-Hardtail für feine Single Trails
    Lieblingsstrecken: das Bergische Land, vor allem Richtung Ruhr und das Sauerland, möglichst unbekannte und ruhige Strecken
    Lieblingsrennen: zum Selberfahren Lüttich-Bastogne
    Urlaubsfavorit: Süd-Frankreich

    Ralf Schüttler

    Als Einheit Mensch und Maschine fröhnend dem Genuss und intensiven Erlebnis auf der Suche nach dem perfekten Zusammenspiel von Ausdauer, Kraft, Stabilität und Mobilität. Mit jugendlicher Unbekümmertheit, Spaß und Faszination wie die Gebrüder Henri Pelissier (1889-1935), er gewann die Tour de France 1923, und Francis Pelissier (1894-1959), den Elementen und direkten physikalischen Gesetzmäßigkeiten trotzend.

    Rennradfahren im In-Ausland: Peakbreak, Mecklenburger Seenrunde, Jedermannrennen, Betriebssport, RTF Feierabendtouren „rund um Bonn“ bzw Brühl und Ahrweiler sowie am Wochenende „Bikearena Sauerland“

    Alex Schwentesius

    – geboren 1979
    – mit dem RR seit ca. 2013 / 2014 unterwegs, vorrangig als Hobbyfahrer
    – neben dem R2C2 bin ich noch im RTC DSD aktiv

    Julian Sorge

    Lieblingsstrecken/-regionen
    Eifel, belgische Ardennen, Mallorca

    Rad/Räder
    Ridley Helium SLX Disc
    Trek Crockett

    Urlaubsfavorit(en)
    Mallorca im Frühjahr, alles mit vielen Höhenmetern 😉

     

    Ausfahrt-Infos auf Facebook anschauen (donnerstags)

    Ausfahrt-Infos auf Facebook anschauen (samstags)

  • Lüneburger Heide: Thomas Kolbeck (Radclub)

    Thomas Kolbeck

    Warum Radfahren?
    Nachdem ich mit 60 Jahren die Möglichkeit hatte in den Vorruhestand zu gehen, bleibt endlich mehr Zeit für das Fahrradfahren. Nachdem ich den Dienstwagen abgeben mußte überlegte ich lange, ob ich mir dafür wieder ein Auto anschaffen sollte. Ein Blick auf die Landkarte verschaffte mir dann Klarheit. Ich zog mit dem Zirkel einen 25km Radius um mein Haus und stellte fest, dass sich 80% aller meiner künftigen Alltagsfahrten in diesem Radius bewegen. Damit war für mich die Entscheidung klar. Ich brauchte kein neues Auto, ich brauchte ein neues Fahrrad!

    Ich entschied mich für ein Stevens e-Bike und habe meine Entscheidung bisher heute keine Sekunde bereut. Einen alten Hunde-Fahrradanhänger baute ich zum Transportanhänger um und kann so auch größere Einkäufe erledigen.

    Etwa 40% aller Fahrten lege ich mit dem E-Bike zurück. Die übrigen Fahrten kommt weiterhin mein Treckingrad von Bulls zum Einsatz. Dieses nutze ich relativ sportlich und habe umfangreiche Modifikationen vorgenommen. So wurde die klassische Treckingradschaltung (3×9) durch eine 1×11 Schaltung ersetzt. Breitere Reifen (42er) verbessern die Fahrt auf den Schotterwegen und die Supernova Lichtanlage sorgt auch auf dunklen Feldwegen für hervorragendes Licht.

    Meine Lieblingsregionen für das Fahrradfahren sind die Lüneburger Heide und das Elbe Biosphärenreservat. Die Regionen sind abwechslungsreich und wunderschön. Es gibt gute Radwege und viele Nebenstraßen mit wenig Autoverkehr. Perfekt also sowohl für das sportliches Radfahren als auch für Genussfahrten mit Freunden oder der Familie.

    Einziger Nachteil: es gibt nur wenige „Berge“… zum Ausgleich haben wir dafür hier aber oft jede Menge Gegenwind…

    Ausfahrt-Infos auf Facebook anschauen

  • Münster: Christian Stienemann, Tobias Janning (R2C2)

    Tobias Janning
    Lieblingsrennen: Cyclassics, Flandern-Rundfahrt, Nachtuhlenrennen, Rund um Köln
    Lieblingsstrecken: Münsterland, Baumberge, Tecklenburger Land
    Räder: Straße: Cannondale SuperSix / Cross, Gravel: Cannnondale CaadX
    Urlaubsfavorit: Italien! Südtirol, Emilia Romagna

    Christian Stienemann
    Lieblingsrennen: Hamburg Cyclassics, Münsterland Giro
    Lieblingsstrecken: Münster – Enschede, alle Touren Richtung Teutoburger Wald, Arenal – Puig Major – Soller, Coffee Ride nach Petra
    Räder: Focus Izalco Max (aktuell im Einsatz), Colnago C60 (muss noch angeschafft werden… ;-))
    Urlaubsfavorit: Trainingslager: Mallorca / Familienurlaub: Garmisch-Partenkirchen

     

    Ausfahrten-Infos auf Facebook anschauen

  • Nürnberg: Rolf Ixmeier, Thomas Stadler (R2C2)

    Thomas Stadler

    Fahre leidenschaftlich Rennrad und vermehrt im Winter Mountainbike. Mein Lieblingsrennen ist der Dolomiten-Marathon vom dem das Bild stammt. Meine schönste Strecke war die Fahrt vom Süden Polens durch Tschechien zurück nach Hause.

    Rolf Ixmeier

    Fahre seit 15 Jahren Rennrad. Warum ich Rennrad fahre? Weil es für mich als „Bürohengst“ die optimale Sportart ist, wo ich Familie, Beruf und das Erkunden unserer schöne Gegend unter einen Hut bringen kann. Zwei Mal im Jahr fahre ich Radmarathons. Das Bild ist letztes Jahr beim Rosenheim Radmarathon entstanden bei ca. 35 Grad …. ich glaube, man sieht’s. Das andere Bild ist mein aktuelles Rennrad.

    Ausfahrten-Infos auf Facebook anschauen

  • München: Uli Plaumann (R2C2 Gravel)

    Uli Plaumann

    Uli ist seit Mai 2019 Laborleiterin des Radlabors in München. Die Sportwissenschaftlerin hat sich schon im Masterstudium tiefergehend mit der sportmedizinischen Trainings- und Leistungsphysiologie beschäftigt.  In München beschäftigt sich Uli hauptsächlich mit dem Thema Bike Fitting, Diagnostik und Training. Zudem erscheint ihr Gesicht gelegentlich in verschiedenen Radsport-Magazinen als Expertin auf ihrem Gebiet. Unterwegs sieht man sie als leidenschaftliche (Gravel-)Bikerin und (MTB)-Guide. 

    Lieblingsrennen: alles – technisch, konditionell anspruchsvolle Strecken
    Lieblingsstrecken: Valepp, Schwarzenberg / Wendelsteinregion, Karwendel-Gravel
    Räder: Cross: Müsing Racy CX, MTB: Santa Cruz Tallboy
    Urlaubsfavorit: Südtirol – Vinschgau, Dolomiten, Zypern

  • Rhein/Main: Marco Jessen, Jan-Paul Grüner (R2C2)

    Marco Jessen

    Ich bin noch gar nicht so lange am Rennradeln, dafür nun mit umso mehr Begeisterung. Als aktiver Triathlet bin ich auf allen Strecken unterwegs und kann dem Ortsschild-Sprint genauso viel abgewinnen wie einer 180km Flachetappe.
    Aber auch am lockeren Sightseeing vom Sattel und an Höhenmetern habe ich meinen Spaß, wenn auch die Alpen leider ein Stück vom Rhein-Main-Gebiet entfernt sind. Denn Südtirol und die Toskana sind mein Lieblingsreviere.
    So war die längste, mehrtägige Tour bislang die 1320 Kilometer von Garmisch nach Rom, gespickt mit 22.000 HM. Geht aber auch kürzer: Mainz – Amsterdam, mein Lieblings-Kurztrip. Favorit unter den Wettkämpfen: Cyclassics in Hamburg und natürlich unser Heimrennen Eschborn/Frankfurt.
    Echte Schwäche: Für einen guten Espresso steige ich sofort vom Sattel…

     

    Jan-Paul Grüner

    Ist 42 Jahre alt und seit früher Jugend leidenschaftlicher Radfahrer. Der gebürtige Frankfurter ist mit seinem Renn- oder Gravel-Rad auf langen Ausfahrten im Taunus, Odenwald, Spessart, Vogelsberg, der Wetterau oder im Rheingau unterwegs, wann immer Beruf und Familie es erlauben. Immerhin kommen den täglichen Alltagsfahrten so jährlich über 10.000 km zusammen. Bei den Gruppen-Ausfahrten bevorzugt Jan-Paul eine sportlich-flotte Gangart, dabei gehen aber Spaß am Fahren und Sicherheit vor waghalsigen Abfahrten und wilden Ortsschild-Sprints. Wenn nicht Corona die Saison durcheinanderbringt, fährt Jan-Paul auch gerne mal fernab der Heimat Rennrad. Fast schon obligatorisch sind regelmäßige Besuche in Schwarzwald oder Allgäu, aber auch Mallorca, Teneriffa, Gran Canaria oder zuletzt Hawaii hat er schon auf den zwei schmalen Reifen erkundet.

Jetzt Radclub-Mitglied werden

Jetzt Radclub-Mitglied werden